Die Führungskräfteschmiede bietet kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ein modulares Angebot zur gezielten Weiterentwicklung von Strukturen im Bereich Personalentwicklung. Durch den flexiblen Programmaufbau kann es optimal an den Bedarf jedes Unternehmens angepasst werden.

Kick-off-Workshop: „Bestandsaufnahme: Ressourcen und Handlungsfelder sichtbar machen“ 

 

Dieser Workshop bildet den Auftakt für das dreimonatige Organisationsentwicklungs-Programm für KMU mit einer Werkstatt-Reihe und individuellen Unternehmensberatungen.

 

Im initialen Workshop machen die Teilnehmenden ihre Ressourcen und Handlungsfelder sichtbar.

  • Wo sind Sie bereits gut aufgestellt?
  • Wo liegen hingegen Problemfelder?
  • Was sind begleitende Maßnahmen zum gelingenden Prozess?


Termine:

Dienstag, 5. September 2017

Dienstag, 6. Februar 2018

Die Werkstatt-Reihe bietet Personalverantwortlichen und Entscheidern/-innen aus KMU eine Möglichkeit, in kleinem Rahmen mit anderen KMU in Austausch zu treten und voneinander zu lernen. Ein Blick von außen ermöglicht neue Perspektiven und Anstöße.

Die Werkstätten orientieren sich an Leitfragen und deren individueller Beantwortung, sodass der Prozess variabel an die Bedarfe der teilnehmenden Unternehmen angepasst wird.


Werkstatt 1: Zielklärung: Realistisch und flexibel"

Aus dem Bedarf ihres Unternehmens entwickeln die Teilnehmenden ein konkretes Vorhaben.

  • Wie machen Sie den Sinn Ihres Vorhabens deutlich?
  • Welche Flexibilität fordert Ihre Unternehmenskultur bei der Planung?
  • Wie beschreiben Sie Ihr Ziel konkret und detailliert?

Termine:

Dienstag, 10. Oktober 2017

Dienstag, 27. Februar 2018

 

 

Werkstatt 2: Instrumente einer ganzheitlichen Führungskräfteentwicklung"

Mögliche Instrumente einer chancengleichen Führungskräfteentwicklung und deren praktischer Umsetzung werden diskutiert und auf ihre Praktikabilität für die teilnehmenden KMU geprüft.

  • Welche Stellschrauben gibt es?
  • Existieren Best Practices und Erfahrungen?
  • Welche Instrumente passen am besten zu Ihrem Unternehmen?

Termine:

Dienstag, 7. November 2017

Dienstag, 27. März 2018

 

 

Werkstatt 3: Umsetzung: Transfer von Maßnahmen in den Unternehmensalltag"

Die Teilnehmenden planen den Transfer erster Maßnahmen in den Unternehmensalltag und erstellen einen Maßnahmenplan.

  • Wie können die für Ihr Unternehmen passenden Instrumente implementiert werden?
  • Wie können Sie bestmöglich den Transfer in die Praxis vorbereiten?
  • Wie gelingt eine nachhaltige Lösung?

Termine:

Dienstag, 16. Januar 2018

Dienstag, 15. Mai 2018

Anliegenorientierte Beratungssettings mit erfahrenen Beratern/-innen bei Ihnen vor Ort bieten die Möglichkeit, individuelle Themen aus der Werkstatt-Reihe zu vertiefen, deren Umsetzung zu reflektieren oder weitere relevante Fragestellungen zu bearbeiten.

Ihnen stehen bis zu drei Beratungen zur Verfügung. Möglich ist auch die Moderation von Inhouse-Workshops zu Maßnahmen der Personalentwicklung. Die Terminvereinbarung erfolgt individuell.

Als Training on the Job ergänzt Job Shadowing Ihre Entwicklungsmaßnahmen für Führungskräfte um ein sinnvolles Modul.

 

Eine erfahrene Führungskraft bildet als Patin/Pate ein kurzzeitiges Tandem mit einer Nachwuchskraft, um somit Einblicke in den Führungsalltag erlebbar zu machen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Bei weitergehenden Bedarfen haben sich verschiedene Ergänzungsmodule wie Inhouse-Workshops oder weitere Beratertage bewährt, die wir gern mit Ihnen im Prozess anpassen.

Preis & Konditionen

Aufgrund der öffentlichen Förderung ist die Teilnahme an der Werkstattreihe, den Unternehmensberatungen und der Kick-off Veranstaltung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) kostenfrei. Sie stellen lediglich Ihre Mitarbeiter/-innen für die Termine von der Arbeit frei.

 

Zugangsvoraussetzungen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und der Europäische Sozialfonds fördern KMU im Rahmen der Initiative "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" bei der Herstellung von Chancengleichheit in der Personalarbeit und übernehmen einen Großteil der entstehenden Kosten.

Ob Ihr Unternehmen von der Förderung für KMU profitiert, prüfen wir gern mit Ihnen. Im Wesentlichen müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:
• eigenständiges Unternehmen und
• weniger als 250 Vollzeitbeschäftigte und
• max. Jahresumsatz von 50 Mio. EUR oder max. Jahresbilanzsumme 43 Mio. EUR.

Sie interessieren sich für unsere Programm und erfüllen nicht komplett die Förderbedingungen? Bitte sprechen Sie uns an, wir finden gemeinsam eine Lösung.

Hier können Sie mit uns in Kontakt treten.

Die Vertragsbedingungen der Führungskräfteschmiede finden Sie hier.

 


Das Projekt "Die Führungskräfteschmiede" wird im Rahmen des Programms "Fachkräfte sichern: weiter bilden und Gleichstellung fördern" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

                   


Folgen Sie uns auf Twitter